Welcher Online-Marketing-Typ bist Du?

Online_Marketing_TypenObwohl die Digitalbranche boomt, ist es um ihr Image nicht zum Besten bestellt. Online-Marketing gilt manchen als unseriös oder gar primitiv. Auf der Jagd nach Klicks, so heißt es, werde alles daran gesetzt, selbst den größten Mist zu monetarisieren. Außerdem seien Online-Marketer – wie die übrigen Internet-User auch – nur Lemminge, Untertanen von Google, Facebook & Co. Aber das ist nicht der Weisheit letzter Schluss.

Denn in dem noch relativen neuen Beruf des Online-Marketers spiegeln sich sechs ehrbare Typen wider, die auf der Bühne des abendländischen Kulturlebens keine Unbekannten sind.

Wer genau hinsieht, stellt fest, dass sich in der Digitalwirtschaft Menschen tummeln, die zum Teil jahrtausendealte Eigenschaften verkörpern. Sie lassen sich sechs Online-Marketing-Typen zuordnen.

Die sechs Typen im Online-Marketing

  • Homo technologicus: Er repräsentiert die technische Seite des Online-Marketings. Im Umgang mit Tools, Hard- und Software sowie Programmiersprachen ist er versiert. Der Homo technologicus unter den Online-Marketern hat immer die richtige SEO-Maßnahme zur Hand und frickelt für jedes IT-Problem eine Lösung.   
  • Sophistischer Typ: Sein Sinn für erfolgreiche Strategien ist besonders ausgeprägt. Er besitzt rhetorisches Geschick, verkäuferisches Talent und spielt virtuos auf der Klaviatur der Marketingsprache. Deshalb weiß der Online-Marketer mit sophistischen Fähigkeiten, wie man aus der Nutzung der mächtigen Internet-Plattformen Kapital schlägt und er ist für den Kampf um die knappe Ressource Aufmerksamkeit bestens gewappnet. Er versteht es als guter Berater und Trainer aber auch, sein Know-how weiterzugeben.
  • Erzähler: Neudeutsch wird er als Storyteller bezeichnet. Der Erzähler im Online-Marketing schafft verbindendes Wissen und erfindet emotionale, einprägsame sowie aufrüttelnde Geschichten. Sie dienen ihm dazu, Marken zu bilden und somit Mythen für den postmodernen Konsumenten zu stiften.
  • Künstler: Er ist der Kreative unter den Online-Marketern. Seine Web-Designs sind innovativ sowie wohlgestaltet und mit seinem ästhetischen Gespür trifft er immer den Geschmack der Zielgruppe.
  • Unternehmer: Networking ist eine seiner großen Stärken. Ferner ist er, wie es sich für einen richtigen Unternehmer gehört, risikofreudig. Denn er weiß, dass für Erfolge oft Risiken notwendig sind und die besten Ideen in unsicheren Situationen entstehen. Scheitert er aber mit seinem Business, dann schaut er nirgendwo anders hin als in den Spiegel.

Bei diesen sechs Online-Marketern handelt es sich freilich um idealtypische Zuspitzungen. Ein guter Online-Marketing-Manager weist Züge von allen sechs Typen auf. Aber die zunehmende Differenzierung der Digitalbranche in einzelne Tätigkeitsfelder führt letztlich dazu, dass Berufseinsteiger sich spezialisieren müssen. Mit der Frage, welcher Online-Marketing-Typ er ist, wird also jeder früher oder später konfrontiert.